Für verschiedene Anforderungen im Unternehmen – wie bspw. Qualität, Umwelt, Energie, Informationssicherheit, Arbeits- und Gesundheitsschutz und Compliance – haben sich unterschiedliche (branchenspezifische) Standards etabliert, um unter der zur Hilfenahme verschiedener Managementsystemwerkzeuge die damit verbundenen Aspekte strukturiert und effektiv voranzutreiben. Im Wege des Betriebs eines eigenen Unternehmensmanagementsystems können diese zertifiziert bzw. auditiert werden.

Die folgenden allgemeinen Standards helfen Ihnen branchenübergreifend dabei Ihr Unternehmen grundlegend stabil auszurichten, zu strukturieren und für künftige Anforderungen fit zu halten:

Umwelt & Energie

Umwelt- und Energiemanagementsysteme haben das Ziel die Emissionen und Immissionen im Unternehmen zu betrachten, um die zur Verfügung stehenden Ressourcen im Unternehmen optimal auszunutzen.

Aufgrund der Entwicklung der Steuersätze und aus Gründen der Kostensenkung ist der Betrieb eines Energie- und Umweltmanagementsystems grundsätzlich sinnvoll. Zudem leistet die Optimierung des eigenen Verbrauchs einen effektiven Beitrag zur Umwelt. Ziele des sind damit die Ressourcenschonung, der Klimaschutz und die Kostensenkungen.

Die “Kerntools” eines  sind das Umwelt- /Energiecontrolling, die Bedarfsbetrachtung und das Energie- und Stoffstrommanagement (ESSM).

Qualität

“Unter Qualität ist der Grad in dem ein Satz inhärenter Merkmale eines Objektes Anforderungen erfüllt.”

Zumeist beziehen die Unternehmen den Qualitätsbegriff auf die Kundenanforderungen. (Branchenspezifische) Normen – wie bspw. die ISO 9001 oder IATF 16949 – sollen dabei helfen die den Anforderungen gerecht zu werden und die internen Prozesse kundenorientiert zu optimieren.

A&GS / OHSAS

Beim Arbeitsschutz wird zwischen dem allgemeinen und dem sozialen Arbeitsschutz unterscheiden. Die sich daraus ergebenen Anforderungen werden in Deutschland durch die Aufsichtsbehörden der Länder und die Träger der gesetzlichen Unfallversicherungen überwacht. Im Wege eines Managementsystems soll auf die Erfüllung in strukturierter Weise hingewirkt werden.

IT - Sicherheit

Die Anforderungen an die IT – Sicherheit in Unternehmen steigt heutzutage stetig. Um den Anforderungen gerecht zu werden, müssen die Kernbereiche – Computersicherheit, Datensicherheit / Datensicherung, Datenschutz und etwaige besondere Anforderungen des Unternehmens (bspw. an die kritische Infrastrukturen) – im Unternehmen besonders gut strukturiert werden und dürfen keine Lücken aufweisen.

Die Normen zur IT – Sicherheit dienen dazu diese Lücken zu identifizieren und Schwachstellen zu schließen.

Compliance

Das Compliance – Managementsysteme dienen dazu die Risiken im Unternehmen zu erkennen, darauf zu reagieren und somit langfristig Fehlverhalten von Mitarbeitern zu vermeiden.

Zur Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der Kompetenzen in Ihrem Unternehmen sei zudem auf unser Schulungsangebot hingewiesen.