Montag, Mai 25

Datenschutz – Microsoft Software DSGVO konform?

0
218

Microsoft Software, wie bspw. Windows, Office 365 usw.,  ist kaum aus allen Lebensbereichen wegzudenken. Die Produkte der erfolgreichen US Amerikaner aus Redmond finden Anwendung in nahezu allen privaten, öffentlichen und gewerblichen Bereichen.

Im Zuge der Datenschutzfolgeabschätzung hat die niederländische Beschaffungsbehörde Microsoftprodukte auf ihre DSGVO Konformität hin untersucht. (Quelle, Stand: 08.03.2019)

Zusammenfassend und vereinfacht im Überblick darstellt hat die Behörde festgestellt,

  • dass Microsoft bei vielen Produkten eine fast monopolartige Stellung inne hat (Alternativen sind häufig umständlich und kostenintensiv);
  • nach dem Hochfahren des PCs bereits personenbezogene Daten erfasst werden (bspw. Nutzer, Standort, verwendete Dienste etc.);
  • dass psychografische Daten werden erfasst – ermöglicht theoretisch das erstellen konkreter Verhaltensprofile (gem. DSGVO ist es irrelevant ob diese tatsächlich erstellt werden) und
  • die erfassten Daten fließen in Datenbanken innerhalb der USA.

Um die DSGVO – Konformität künftig sicherzustellen hat die Behörde einen Aktionsplan erarbeitet und mit Microsoft abgestimmt. Im Kern lief es darauf hinaus, dass Microsoft seine Produkte speziell für die niederländischen Behörden so modifiziert, dass diese der DSGVO genügen.

Würde man der Auffassung der niederländischen Behörde folgen, so wäre der Einsatz von Standard Microsoft Produkten unweigerlich mit einem Verstoß gegen die DSGVO verbunden. Außer die Weiterleitung der Daten würde durch technisch-organisatorische Maßnahmen unterbunden.

Allerdings erscheint es gerade für kleine und mittelständische Unternehmen unwahrscheinlich bis unmöglich mit Microsoft über DSGVO Anpassungen der Software zu verhandeln. Ob sich die Auffassung der niederländischen Behörde europaweit durchsetzt und ob damit de facto alle Unternehmen ohne besondere Softwareanpassungen gezwungen sind Alternativen zu nutzen bleibt abzuwarten. Allerdings wird empfohlen die aktuellen Entwicklungen, aufgrund der hohen Bußgeldvorschriften, vorrangig zu beobachten.