Sonntag, April 5

[Update] ePrivacy-Verordnung & DSGVO

0
41

Ursprünglich sollte die e-privacy Verordnung gemeinsam mit der DSGVO in Kraft treten. Der Entwurf der e-privacy Verordnung (neu) ist nunmehr final an den Mitgliedsstaaten gescheitert. Die EU plant derzeit die Erstellung eines grundlegend neuen Entwurfs.

In Anbetracht der Tatsache, dass der letzte Entwurf etwa 3 Jahre benötigte ist wohl nicht mit einem Beschluss vor dem Jahre 2022 zu rechnen. Erste Positionspapiere werden wohl im Lauf des Jahres veröffentlicht.

Unabhängig von der letztlich nicht absehbaren Zeitachse erhoffen sich die Verbände auch Auswirkungen auf Regelungsinhalte der DSGVO. Dazu zählt insbesondere

  • ein berechtigtes Interesse am Speichern von Cookies ohne die Einwilligung (Cookie Consent) der Nutzer.

Sollte sich diese Entwicklung konkretisieren, so könnten die nervigen Cookiebanner in weiten Teilen wieder der Vergangenheit angehören.

Allerdings könnte diese „Entspannung“ bis dahin ohnehin überholt sein, da dem Vernehmen nach die Digitalwirtschaft bereits an Alternativen arbeitet. Dazu zählen insbesondere

  • kontextrelevante Lösungen sowie
  • das Kohorten von Daten.

In der Gesamtschau lässt sich ableiten, dass die e-privacy Verordnung de facto gescheitert ist und sollte sie doch in ferner Zukunft kommen so wird Ihr Regelungsinhalt bzgl. der Cookies  aller Wahrscheinlichkeit nach veraltet bzw. überholt sein. Aber lassen wir uns überraschen…

Dennoch sollten Sie als Unternehmen wachsam bleiben und sich den neuen Gegebenheiten anpassen. Denn wenn Sie nicht mit den aktuellen Entwicklungen schritthalten drohen letztlich Sanktionen. (siehe dazu bspw. DSGVO)

Sollten Sie hierbei Unterstützung benötigen, so können Sie sich mit uns gerne jederzeit in Verbindung setzen.